Ziele

Ziele der BIF (Bürgerinitiative Fluglärm Hallbergmoos-Goldach)
Die BIF versteht sich als unabhängige Institution, die sich ausschließlich dem Wohl der Bürger verpflichtet fühlt. Alle Mitarbeiter sind ehrenamtlich tätig.
Die BIF sieht im Flughafen keinen Feind, sondern eine Tatsache. Der Flughafen stellt ein wirtschaftliches Zentrum für die Region dar. Ein großer Teil der Bevölkerung ist direkt oder indirekt existenziell vom Flughafen abhängig.
Die Ziele der BIF sind:
Keine Abflüge über besiedeltem Gebiet
Optimierung der Flugrouten und der Flugkorridore im Sinne der Minimierung von Unfall- und Sicherheitsrisiken und der Belästigung der Bevölkerung durch Lärm und sonstige Immissionen wie Feinstaub und Ultrafeinstaub.
Verhinderung des Flughafen-Ausbaus ohne Bedarf – keine 3. Start- und Landebahn
Für die 3. Start- und Landebahn am Flughafen München gibt es keinen Bedarf. Die Zahl der Starts- und Landungen war z.B. für das Jahr 2018 noch unter den Zahlen des Jahres 2006! Eine 3. Bahn würde zu zusätzlichen Belastungen für die Bevölkerung führen.
Einhaltung der Betriebsauflagen durch den Flughafen und die Piloten
Vermeidung von Schubumkehr, Vermeidung von Triebwerkstestläufen im Freien und in der Nacht, Vermeidung von sonstigen Emissionen.
Jeder Anwohner hat ein Recht darauf, dass Sicherheitsrisiken sowie die Belastungen durch den Fluglärm und durch Abgase auf ein nicht vermeidbares Maß beschränkt werden. Von den zuständigen Stellen wird von der BIF gefordert, dass Abweichungen von der Flugroute und Fehlverhalten der Piloten oder des Flughafenbetreibers konsequent erfasst und geahndet werden. Die unterschiedlichen Forderungen betreffen alle Bürger mehr oder weniger, trotzdem können sich alle Bürger solidarisch mit den Zielen der BIF identifizieren.
Gemeinsam sind wir stark
Auch Sie können bei uns mitarbeiten und ihre Fähigkeiten einbringen. Die BIF nimmt gerne Unterstützung in Anspruch (Bürger, Gemeindeverwaltung, Parteien, Vereine, usw.). Im Laufe der Jahre hat sich gezeigt, dass man sich nur gemeinschaftlich mit gleich gesinnten Vereinen, Initiativen und Bündnissen den Herausforderungen durch den Flughafen erfolgreich stellen kann. Deswegen ist die BIF seit dessen Neugründung im Aktionsbündnis AufgeMUCkt und sie kooperiert selbstverständlich mit der Schutzgemeinschaft Erding-Nord, Freising und Umgebung e.V. und den vielen anderen Bürgerinitiativen rund um den Flughafen.