Geschichte

Geschichte der BIF (Bürgerinitiative Fluglärm Hallbergmoos-Goldach)
Der Flughafen München (Franz Josef Strauß) ging 1992 trotz erheblicher Proteste der Anlieger in Betrieb. In der Folge begann eine stürmische Entwicklung, die sich in steigenden Fluggastzahlen und Flugbewegungen äußerte. Mit dieser Entwicklung steigen auch die Belastungen für die Anliegergemeinden, insbesondere auch Hallbergmoos-Goldach.
Aus diesem Grunde wurden die Beschwerden aus der Bevölkerung immer lauter, was im Jahr 1998 zur Gründung der BIF führte.
Zuerst war eines der Hauptthemen der BIF der Erhalt einer restriktiven Nachtflugregelung zum Schutze der Bürger. Seit mehreren Jahren ist das Hauptthema die Verhinderung der unsinnigen 3. Start- und Landebahn.