Startseite
Wir über uns
Aktuelles & Infos
    Pressemitteilungen
    Leserbriefe
    Termine
    Statistik
    Begriffe
Emissionen
Nachtflug
Links & Adressen
Was können Sie tun
Kontaktseite
Impressum

Leserbriefe

Leserbrief zu den Artikeln Anschauungsunterricht und Passagierrekord n der SZ vom 7. und 8./9.10.11

Bei der Livesendung des 3. bayerischen Fernsehprogramms vom 5. Oktober hat Flughafengeschäftsführer Kerkloh wieder gebetsmühlenartig die Steigerung der Passagier-zahlen als Begründung für den Bau der 3. Startbahn wiederholt. Diese Zahlen sind zwar richtig, aber leider nur die halbe Wahrheit, denn die Zahl der Flugbewegungen 2011 ist noch weit vom Höchststand des Jahres 2008 entfernt. Die Zahl der Flugbewegungen der ersten neun Monate 2011 liegt um 19140 unter der des Spitzenjahres 2008! Dabei sollte doch laut dem von Kerkloh zitierten Gutachten die Zahl der Flugbewegungen jährlich um 2,9% steigen. Und schon steht eine weitere Steigerung der Passagierzahlen an, fliegt doch die Lufthansa im Dezember eine Woche lang mit einem A 380 nach New York zum Shopping. Ab Januar setzt dann Emirates täglich einen A 380 nach Dubai ein. In diesem Zusammenhang wechselt die FMG-Führung die Argumente wie ein Chamäleon die Farbe. War vor Jahren die schlechte Schienenanbindung ein Dauerthema – der Transrapid lässt grüßen, sind es heute die Steigerungen der Passagierzahlen. Doch dafür benötigt der Flughafen aber keine 3. Startbahn. Bei Vergleichen mir London-Heathrow, wo ca 65 Millionen Passagiere mit zwei Bahnen bewältigt werden, verweist Kerkloh immer auf die anderen Flughäfen in London. Mit Oberpfaffenhofen hat München aber auch einen weiteren Flughafen. Doch dort wohnt im Einzugsbereich die Politprominenz.
Karl-Heinz Zenker
Hallbergmoos
Gemeinderat



Nach oben

Druckbare Version